anwaltskanzlei

Aktuelle Referenz:

Oslo - Rund anderthalb Monate nach dem glimpflich ausgegangenen Kreuzfahrtdrama in Norwegen ist in den USA eine Sammelklage gegen die zuständige Reederei eingereicht worden. Eine Anwaltskanzlei fordert im Auftrag der betroffenen Passagiere insgesamt zehn Millionen Dollar Schadenersatz. Das Kreuzfahrtschiff «Viking Sky» sei wissentlich in einen Sturm hineingesteuert worden, woraufhin es in Seenot geraten sei. An Bord befanden sich 1373 Menschen. Zu den Reisenden zählten überwiegend US-Bürger und Briten, aber auch zwei Frauen mit deutschem Pass. Fast 500 Personen wurden per Hubschrauber an Land geholt.

Gesamtindex der Referenzen: 157

anwaltskanzlei 10 May, 2019 pie chart

Media Die Anzahl der Referenzen
faz 9
focus 41
ard 13
taz 4
spiegel 11
stern 22
dw 4
handelsblatt 21
bz 2
bild 1
zeit 10
nachrichten_de 10
welt 9