Einigung beim Familiennachzug: "Integration wird erschwert"

Fri 12 Jan 2018

Beim umstrittenen Thema Familiennachzug für subsidiär Geschützte haben sich Union und SPD auf höchstens 1000 Menschen pro Monat geeinigt. Fachleute sagen: zu wenig. Die Integration der Flüchtlinge werde dadurch erschwert. Von Ina Ruck und Parniean Soufiani.

Von Ard

Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/analyse-migrationspolitik-101.html

Gemeinsames Einflussverhältnis: 1.18182
Locales Einflussverhältnis: 1.00000

Relative Popularität der Stichworte (Streudiagramm)