asylsuchende

Aktuelle Referenz:

Freiberg - Die sächsische Stadt Freiberg will für vier Jahre keine Flüchtlinge mehr aufnehmen. Einen entsprechenden Antrag will die Kommune nun bei den zuständigen Behörden in Sachsen einreichen. Der Stadtrat machte den Weg dafür frei. Damit reagierte die Stadt darauf, dass sie nach eigenen Angaben bei der Integration von Flüchtlingen an ihre Kapazitätsgrenze gekommen ist. In Freiberg wohnen rund 2000 Flüchtlinge und Asylsuchende. Laut dem Oberbürgermeister entspricht dies fünf Prozent der Einwohner und zugleich rund 70 Prozent der Asylsuchenden im Kreis Mittelsachsen.

Gesamtindex der Referenzen: 438

asylsuchende 01 Feb, 2018 pie chart

Media Die Anzahl der Referenzen
faz 29
focus 21
ard 30
taz 64
spiegel 18
stern 39
dw 47
handelsblatt 42
bz 27
zeit 34
nachrichten_de 31
welt 56