brüsseler

Aktuelle Referenz:

Berlin (dpa) - Eine Besteuerung der zunehmend beliebten E-Zigaretten ist nach einem Medienbericht nicht in Sicht. Die EU-Kommission wolle sich gegen die EU-weite Einführung einer Steuer auf die Flüssigkeit aussprechen, die in den elektronischen Zigaretten erhitzt und von Nutzern inhaliert wird, wie unter anderem die «Stuttgarter Nachrichten» berichten. Sie berufen sich auf einen Bericht, den die Brüsseler Behörde heute vorstellen will. Die EU-Kommission hält die Zeit für einen Steuervorschlag demnach für noch nicht gekommen. Zudem herrsche zu wenig Klarheit darüber, wie schädlich das Dampfen sei.

Gesamtindex der Referenzen: 174

brüsseler 12 Jan, 2018 pie chart

Media Die Anzahl der Referenzen
faz 11
focus 25
ard 20
taz 7
spiegel 7
stern 7
dw 11
handelsblatt 30
bz 1
bild 1
zeit 9
nachrichten_de 18
welt 26
ftd 1