kinder

Aktuelle Referenz:

Rom - Bei zwei Schiffsunglücken im Mittelmeer könnten bis zu 170 Migranten gestorben sein. Ein Unglück mit womöglich 117 Vermissten ereignete sich am Freitag vor der Küste Libyens. Die Internationale Organisation für Migration berichtet von einem Schlauchboot, das vor Libyen in Seenot geraten war und auf dem nach Angaben von Überlebenden 120 Menschen gewesen sein sollen. Unter den Vermissten seien auch zehn Frauen und zwei Kinder. Das zweite Schiffsunglück soll sich zwischen Marokko und Spanien ereignet haben. Hierbei starben nach Angaben eines Überlebenden 53 Flüchtlinge.

Gesamtindex der Referenzen: 16420

kinder 19 Jan, 2019 pie chart

Media Die Anzahl der Referenzen
faz 1221
focus 2301
sdz 20
ard 694
taz 712
spiegel 790
stern 3601
dw 827
handelsblatt 801
bz 516
bild 286
zeit 1434
nachrichten_de 1731
welt 1483
ftd 3