krsto lazarevic

Aktuelle Referenz:

Wer in sozialen Medien droht und hetzt, darf nicht straffrei davonkommen. Doch nicht Konzerne wie Facebook oder Twitter sollten entscheiden dürfen, wie weit die Meinungsfreiheit geht, meint Krsto Lazarevic.

Gesamtindex der Referenzen: 9

krsto lazarevic 12 Jan, 2018 pie chart

Media Die Anzahl der Referenzen
dw 9

Weitere Nachrichten